1 Mio. für umweltfreundliche Ziegel

1 Mio. für umweltfreundliche Ziegel

In Kürze:

Mit der neuen Finanzierung könnte das Startup es mit seinen umweltfreundlichen Ziegeln als erster in die Massenproduktion schaffen.

Der Aufschwung für umweltfreundlichere Ziegel halt an. Kenoteq aus Edinburgh melde kürzlich, dass es sich eine Finanzierung in Höhe von 1 Million Pfund von Zero Waste Scotland gesichert hat.

Die Produktion seiner umweltfreundlichen Ziegelsteine soll so auf mehr als zwei Millionen pro Jahr gesteigert werden können.

Kenoteq rechnet damit, im nächsten Jahr mit dem kommerziellen Verkauf seines K-Briq zu beginnen, nachdem es seine Produktionslinie bei Hamilton Waste & Recycling in Musselburgh hochgefahren hat. K-Briq ist das erste einer Reihe von Kreislaufwirtschaftsprodukten, die das Unternehmen in den nächsten Jahren auf den Markt bringen will.

Mehr als 90 Prozent der Ziegel von Kenoteq werden aus recycelten Abbruch- und Bauabfallmaterialien hergestellt. Sie sollen nur 10 % der CO2-Emissionen eines herkömmlichen gebrannten Ziegels verursachen und benötigen weniger als ein Zehntel der Energie zu ihrer Herstellung.

K-Briq basiert auf der Arbeit von Professor Gabriela Medero von der Heriot-Watt University, die mehr als ein Jahrzehnt lang Forschung und Entwicklung zur Herstellung von kohlenstoffarmen Produkten aus recycelten Bauabfällen betrieben hat. Sie und Kenoteq-Geschäftsführer Sam Chapman haben das Unternehmen im Januar 2020 mitbegründet.

close
Häuserblog Newsletter

Die Bauwirtschaft muss sich ändern. Welche Innovationen es bereits heute gibt, um Bauen nachhaltiger und ökologischer zu machen, erfahrt Ihr regelmäßig in unserem Newsletter.

Hier anmelden

Von:
Felix Erdmann

Über uns

Schönheit, die berührt. Informationen, die faszinieren. Insights, die nachdenklich machen. Wissen, dass Spaß macht. Das ist der Häuserblog.

x Logo: ShieldPRO
Diese Website wird geschützt von
ShieldPRO