Helsinki baut Stadtviertel aus Holz

Helsinki baut Stadtviertel aus Holz

In Kürze:

In der Innenstadt von Helsinki wird ein neuer Gebäudekomplex mit Hotels, Wohnungen und Büros mit gemischter Nutzung gebaut. Die Gebäude werden mit ihren Holzfassaden, der nordischen Architektur und einem aktiven Erdgeschoss zu einem Wahrzeichen für Helsinki werden.

„Wood City“ in Jätkäsaari besteht aus Holz

Moderne und Tradition verbinden: Helsinki lernt aus seiner Vergangenheit und integriert in den neuen Stadtteil „Wood City“ in Jätkäsaari Wohngebäude, Bürokomplexe, ein Hotel sowie ein Parkhaus – errichtet wird das alles mit Holz. Der städtische Bauträger ATT wurde mit dem Konzept beauftragt. Das urbane Viertel stellt zudem eine Kooperation zwischen SRV, ein Marktführer auf dem Gebiet von innovativen Projekten, und Stora Enso, die zahlreiche andere Konstruktionen aus Holz bauen, dar. Entworfen wird der naturbelassene Stadtteil von dem Architekten Anttinen Oiva.

Stora Enso verwendet für die mehrstöckigen Holzgebäude der Wood City eine Technologie, die auf LVL-Platten (abgeleitet von englisch Laminated Veneer Lumber) basiert. Massives Holz setzt einen starken Kontrast zu Beton- und Stahlbauten.

Mehr dazu hier: https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/architektur/wood-city-in-helsinki-das-sollte-sich-jede-smart-city-von-den-finnen-abgucken/

close
Häuserblog Newsletter

Die Bauwirtschaft muss sich ändern. Welche Innovationen es bereits heute gibt, um Bauen nachhaltiger und ökologischer zu machen, erfahrt Ihr regelmäßig in unserem Newsletter.

Hier anmelden

Von:
Carl v. Stechow

Über uns

Schönheit, die berührt. Informationen, die faszinieren. Insights, die nachdenklich machen. Wissen, dass Spaß macht. Das ist der Häuserblog.

x Logo: ShieldPRO
Diese Website wird geschützt von
ShieldPRO